Laufherapie

 

Was ist Lauftherapie?

Lauftherapie ist eine ganzheitliche, wissentschaftlich fundierte und effektive asymptomatische Körpertherapie zur Behandlung und Prävention verschiedener psychischer, psychosomatischer oder somatischer Störungen.

Asymptomatisch ist eine Intervention, die nicht nur eine Störung (Symptom) behandelt sondern eine nachgewiesene gleichzeitige Wirkung auf verschiedene psychische oder körperliche Störungsbilder hat. Wird Lauftherapie zur direkten Behandlung einer Störung (z.b. Übergewicht) eingesetzt, handelt es sich in diesem Fall zwar um einen symptomatischen Einsatz, wobei aber die positive Breitbandwirkung (z.b. verbesserte Blutwerte auf der körperlichen Seite und z.b. verbessertes Selbstbewußtsein auf der psychischen Ebene) zusätzlich auftritt.

Was sind Lauftherapeuten?

Lauftherapeuten sind wissenschaftlich ausgebildete Fachkräfte aus dem Bereich der psychosozialen Versorgung. Sie befähigen bis dahin sportlich inaktive Menschen zum langsamen Dauerlauf mit dem Ziel der Verbesserung körperlich-seelischen Wohlbefindens sowie der gezielten Reduktion bestehender körperlicher und/oder seelischer Störungen.